21 Fragen an die Waldorfschule

„Welche Kinder werden an einer Waldorfschule aufgenommen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Worin unterscheiden sich Waldorfschulen überhaupt von anderen Schulen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Wer war Rudolf Steiner und was hat er mit der Waldorfpädagogik zu tun?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Muss ein Kind künstlerisch begabt sein, damit es für die Waldorfschule geeignet ist?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist es nicht so, dass hauptsächlich Kinder mit Lernschwierigkeiten auf eine Waldorfschule gehen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Stimmt es, dass Waldorfschulen immer sehr große Klassen haben?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Stimmt es, dass es an Waldorfschulen keine Noten und kein Sitzenbleiben gibt?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ohne Noten und ohne Sitzenbleiben: sind die Kinder dann überhaupt zum Lernen motiviert?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist Waldorfpädagogik nicht so etwas wie das Vorgaukeln einer heilen Welt?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Welche Abschlüsse können an einer Waldorfschule gemacht werden?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist die Waldorfschule teuer?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Die Waldorfschulen nennen sich 'freie Schulen'. Heißt das, dass die Kinder dort antiautoritär erzogen werden?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Warum haben die Kinder in den ersten acht Schuljahren nach Möglichkeit ein und denselben Klassenlehrer?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was ist unter Epochenunterricht zu verstehen?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Kann ein Lehrer in allen Fächern überhaupt qualifiziert sein?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Wie werden die Jugendlichen in der Oberstufe auf die Berufswelt vorbereitet?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Kommt die Vorbereitung auf die Abschlüsse nicht zu kurz, wenn so viele Praktika stattfinden, Theater gespielt und handwerklich gearbeitet wird?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Werden die Kinder an der Waldorfschule weltanschaulich unterrichtet?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was hat es mit dem Fach Eurythmie auf sich?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Spielen die Naturwissenschaften an der Waldorfschule überhaupt eine Rolle?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was ist, wenn meine Familie umzieht?”

 
 

Herbstfest mit Blick hinter die Kulissen

Der strahlende Sonnenschein am 24. September 2016 war eine fantastische Beigabe zum Herbstfest der Freien Waldorfschule Schwäbisch Gmünd.

Für die Besucher war allerhand geboten und die Schule stellte an vielen Stellen ihre besonderen Stärken heraus. 

 Das Fest begann mit einer Eröffnungsrede von Klassenlehrer Thomas Haas, der mit wenig Worten zu den ersten Musikstücken des Schulorchesters, unter der Leitung von Musiklehrerin Daniela Schwäble, überleitete. Bereits beim dritten Lied wurde getanzt und das Herbstfest war sofort in vollem Gang. In diesem Jahr wurde besonders viel geboten. Die offenen Werkstätten des praktisch-künstlerischen Bereichs luden die Gäste ein, Schülern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. So war zu sehen wie Kopfbüsten entstanden oder durch konzentriertes und kraftdosiertes Arbeiten in der Goldschmiedewerkstatt Schmuckstücke hervorkamen und beim Buchbinden Werke von Schülern gefertigt wurden. 

Aber nicht nur Schauen war für Interessierte angesagt. Spiel und Spaß kamen garantiert nicht zu kurz. Ob Sackdreschen, Dosenwerfen, Slacklining oder sogar einen Kletterturm erklimmen, die Auswahl war riesig, denn an jeder Ecke fand sich wieder eine Attraktion zum Mitmachen. Es gab viel zu entdecken. So gab es eigens dafür einen Ausstellungsraum, in dem von der Handarbeit bis zur angewandten Mathematik und Messtechnik vieles zu bestaunen war. 

Eine Besonderheit in diesem Jahr war das Theaterspiel der 6. Klasse, diese brachten unter der Regie ihrer Klassenlehrerin Verena Faigle ein englischsprachiges Stück auf die Bühne. Über 45 Minuten stellten die Schüler „The Wedding At Ghostmore Castle“ von Beat Brodbeck auf der Bühne dar und ließen in ihren Rollen besondere Charaktere lebendig werden. Das Stück war ansprechend mit vielen Bühnenbildern und vollends gelungen. Dem Publikum gefiel das Spiel so gut, dass es am Ende den jungen Schauspielern mit lang andauerndem Applaus für ihre Aufführung dankte. 

 Wer mehr über die Waldorfschule wissen möchte, kann bei den Informationsabendenden der Schule mehr erfahren. Der erste von vier Informationsabenden findet am 8. November um 20 Uhr in der Waldorfschule Schwäbisch Gmünd statt. 

Schulbüro

Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd
Scheffoldstraße 136
73529 Schwäbisch Gmünd


Öffnungszeiten

Mo+Di: 8–12.00 Uhr
Mi: 8–10.00 Uhr
Do+Fr: 8-12.00 Uhr

In den Schulferien nur eingeschränkt.