21 Fragen an die Waldorfschule

„Welche Kinder werden an einer Waldorfschule aufgenommen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Worin unterscheiden sich Waldorfschulen überhaupt von anderen Schulen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Wer war Rudolf Steiner und was hat er mit der Waldorfpädagogik zu tun?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Muss ein Kind künstlerisch begabt sein, damit es für die Waldorfschule geeignet ist?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist es nicht so, dass hauptsächlich Kinder mit Lernschwierigkeiten auf eine Waldorfschule gehen?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Stimmt es, dass Waldorfschulen immer sehr große Klassen haben?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Stimmt es, dass es an Waldorfschulen keine Noten und kein Sitzenbleiben gibt?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ohne Noten und ohne Sitzenbleiben: sind die Kinder dann überhaupt zum Lernen motiviert?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist Waldorfpädagogik nicht so etwas wie das Vorgaukeln einer heilen Welt?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Welche Abschlüsse können an einer Waldorfschule gemacht werden?"

21 Fragen an die Waldorfschule

„Ist die Waldorfschule teuer?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Die Waldorfschulen nennen sich 'freie Schulen'. Heißt das, dass die Kinder dort antiautoritär erzogen werden?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Warum haben die Kinder in den ersten acht Schuljahren nach Möglichkeit ein und denselben Klassenlehrer?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was ist unter Epochenunterricht zu verstehen?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Kann ein Lehrer in allen Fächern überhaupt qualifiziert sein?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Wie werden die Jugendlichen in der Oberstufe auf die Berufswelt vorbereitet?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Kommt die Vorbereitung auf die Abschlüsse nicht zu kurz, wenn so viele Praktika stattfinden, Theater gespielt und handwerklich gearbeitet wird?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Werden die Kinder an der Waldorfschule weltanschaulich unterrichtet?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was hat es mit dem Fach Eurythmie auf sich?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Spielen die Naturwissenschaften an der Waldorfschule überhaupt eine Rolle?”

21 Fragen an die Waldorfschule

„Was ist, wenn meine Familie umzieht?”

 
 

Förderverein Freunde der Waldorfpädagogik e.V.

Das Ziel des Fördervereins Freunde der Waldorfpädagogik Schwäbisch Gmünd e.V.ist die Förderung der ganzheitlichen Entwicklung des jungen Menschen. 2001 begannen einige Eltern und Freunde der Freien Waldorfschule Schwäbisch Gmünd ihre Idee eines Fördervereins für anthroposophische Einrichtungen im Raum Schwäbisch Gmünd umzusetzen.

Sensibel wurde eine Gründung des “Verein der Freunde der Anthroposophie Schwäbisch Gmünd” begonnen. Zum Ende des Jahres 2002 war es dann geschafft. Die Gemeinschaft erhielt die formale Anerkennung als “eingetragener Verein” und auch die Gemeinnützigkeit wurde dem Verein bestätigt.

2005 wurde dann auf der Mitgliederversammlung der einstimmige Beschluss gefasst, den Verein in “Förderverein Freunde der Waldorfpädagogik Schwäbisch Gmünd e.V.” umzubenennen. Ein wichtiges Projekt des Vereins ist die WaldorferWirtschaftsWelt (WWW).

Die Mitglieder unterstützen in Übereinstimmung mit der Satzung zum Beispiel Aktivitäten der Freien Waldorfschule Schwäbisch Gmünd, aber auch anderer Vereine aus diesem Umfeld.

Verwurzelt an der Schwäbisch Gmünder Freien Waldorfschule soll der Verein eine Ergänzung der anthroposophischen Vielfalt darstellen.

Eine der vielfältigen Aufgaben des Vereins ist es, zusammen mit den Eltern der Freien Waldorfschule den jährlich wiederkehrenden Herbstbazar durchzuführen sowie die Kontaktpflege mit ehemaligen Schülern, Eltern und Lehrern.

Schulbüro

Freie Waldorfschule Schwäbisch Gmünd
Scheffoldstraße 136
73529 Schwäbisch Gmünd


Öffnungszeiten

Mo+Di: 8–12.00 Uhr
Mi: 8–10.00 Uhr
Do+Fr: 8-12.00 Uhr

In den Schulferien nur eingeschränkt.